Wie funktioniert Work Digital?

Work Digital > Wie funktioniert Work Digital?

Work Digital

Startups pushen. Mittelstand digitalisieren.

Die Idee

„Work Digital“ hat das Ziel mittelständischen Unternehmen ein Accelerator-Programm durch eine Plattformlösung zu ermöglichen. Das Programm ist eine risikoarme und gleichzeitig effiziente Möglichkeit mit Start-ups zunächst unverbindlich in Kontakt zu kommen. Anhand eines Matching-Programms identifizieren die Mittelständler die Start-ups, welche sich mit passenden Themen beschäftigen. Wie eng die Zusammenarbeit zwischen dem Start-up und dem mittelständischen Unternehmen wird, hängt von beiden Parteien ab.

Auf diese Weise unterstützt Work Digital sowohl Start-ups aus NRW bei ihrem Markteintritt, als auch Mittelständler bei Digitalisierung und Innovation langfristig erfolgreich zu sein.

Zusammenwirken der Akteure und Ziele

Zusammenwirken der Akteure

Betrieben wird Work Digital durch das Netzwerk KMU Digital und den Coworking Space Betreiber Work Inn.

Die Ziele

Die Hauptziele sind die Vernetzung von Mittelständlern und Start-Ups sowie das gegenseitige Lernen der beiden Partner. Darüber hinaus bietet das Programm für beide Parteien weitere Synergieeffekte:

Mittelständische Unternehmen & Konzerne
Start-ups

– Einfacher risikoarmer Kontakt zu Start-ups
– Vertrieb strukturieren und aufbauen
– Start-up-Methoden erlernen
– Markeintritt beschleunigen und stabilisieren 
– Inspiration & Innovation
– Strukturen schaffen 
– Im geschützten Raum Ideen ausprobieren
– Kooperationspartner und Kunden finden 
– Mitarbeitern Wissen zu digitalen Geschäftsmodellen vermitteln 
– Von anderen Start-ups und etablierten Firmen lernen
– Zukünftige Angestellte, Kooperationspartner & Lieferanten finden

Der Ablauf. Work Digital Season One.

Im Vorfeld der Season One – so nennen wir den ersten Durchlauf unseres Accelerator-Programms – wählen wir 5 Start-ups als Teilnehmer aus. Ende Juni startet der erste Durchlauf mit der Kick-Off-Night. Ein Acceleratordurchlauf dauert drei Monate. Während dieser Zeit haben sowohl die Start-ups als auch einzelne Mitarbeiter der Mittelständler die Möglichkeit, die Coworking-Räume des Work Inns zu nutzen. So können Vernetzung und gegenseitiges Lernen entweder im Alltag stattfinden oder bei gemeinsam terminierten Update- und Lernsessions.

Ablauf des Accelerator Programm Work Digital. Season One

Teilnahmevorausetzungen

Das Accelerator-Programm basiert auf einer „Geben & Nehmen Kultur“ – wobei das Geben immer vorne steht. Viele Menschen sind überrascht, welche Synergien und wie viel Wissen so in das eigene Unternehmen getragen werden. Die Teilnehmer sollen auf Augenhöhe miteinander arbeiten. Sowohl Mitarbeiter der etablierten Firmen als auch Start-ups sind Experten, lediglich in unterschiedlichen Bereichen. Wir erwarten weder von den Start-ups noch von den Mittelständlern ihre Firmengeheimnisse im Programm offenzulegen. Fachliches Wissen und Kontakte aus den jeweiligen Netzwerken sollen jedoch bereitwillig geteilt werden. Auf diese Weise kann für alle Teilnehmer ein wirklicher Mehrwert generiert werden.

Das erwarten wir von den Programm-Teilnehmern:

Mittelständische Unternehmen & Konzerne
Start-ups

– Offenheit und Motivation
– Aktive Mitarbeit im Programm und eigenständige Nutzung der Angebot
– Bereitschaft Wissen weiterzugeben und von Start-ups zu lernen
– Bereitschaft Wissen zu teilen und von den Mentoren zu lernen
– Bereitschaft im geschützten Rahmen Neues zu erproben
– Finanzielle Unterstützung des Programms


Ich will dabei sein

Als Startup

 

Füllt einfach unser Bewerbungsformular aus. Wir melden uns dann kurzfristig bei euch und besprechen, was wir sonst noch so brauchen. Wenn ihr es durch unsere Vorauswahl schafft, laden wir euch zum Pitch vor einer sorgfältig ausgewählten Jury ein. Schafft ihr es auch unsere Jury zu überzeugen seid ihr dabei!

Als mittelständisches Unternehmen oder Konzern

Ruft am besten direkt an unter 0151/27536121. Wir klären dann alle eure Fragen und sprechen über die verschiedenen Möglichkeiten in Season One als Unterstützer dabei zu sein.

Wenn ihr nicht anrufen möchtet, schreibt eine Mail an d.arntjen@kmu-digital.net.